Die Bestattungskosten durch eine günstige Sterbegeldversicherung kostendeckend absichern
 


 
  Seite drucken   Seite weiterempfehlen

Bestattungskosten - Mit diesen Kosten müssen Sie im konkreten Fall rechnen
Auch bei Bestattungen im kleinen Kreis der Verwandten müssen Kosten für Grabstelle und Bestatter getragen werden. Diese Bestattungskosten können regional voneinander abweichen.
Individuelle Wünsche und Vorstellungen und auch die Art der Bestattung kann zur Steigerung von Bestattungskosten führen.


Die Kosten für eine Bestattung können sich leicht zu mehreren Tausend Euro summieren.
Gerade für viele Ältere Personen steht die Risikolebensversicherung als Alternative zur Sterbegeldversicherung nicht mehr zur Verfügung. Hindernisse sind meist Fragen nach der Gesundheit der zu versichernden Person oder aber hohe Beitragskosten welche durch höhere Beitrittsalter begründet werden.

Sterbegeldversicherungen haben ein anderes Ziel, sie sollen die Kosten im Ablebensfall für die Bestattung decken, Versicherungen, die sich darauf spezialisiert haben, wissen um die Probleme der Kunden und nehmen Rücksicht. Deshalb sind günstige Beiträge, bestehende Krankheiten und hohes Alter kein Hindernisgrund für Versicherungsschutz durch eine Sterbegeldversicherung.

Überblick über die verschiedenen Bestattungsarten: Bestattungsarten
Unsere Empfehlung zur Sterbegeldversicherung: Die Sterbegeldversicherung der Rheinland Versicherungen
Sterbegeldversicherung: Informationsmaterial - Kostenfrei und unverbindlich anfordern
Beispielhafte Aufzählung statistischer Kosten

Überführungen und Einsargungca. 113,- Euro
Eichensarg und zusätzliche Ausstattungca. 1534,- Euro
Leichenhalle, Kirchengebühren, Sargträgerca. 251,- Euro
Blumenschmuck und Kranzdekorationenca. 368,- Euro
Zeitungsanzeigen, Danksagungenca. 409,- Euro
Beurkundungen, Formalitäten, Gebührenca. 491,- Euro
Grabanlagen mit Grabsteinca. 2056,- Euro
Insgesamt anfallende Bestattungskosten (statistischer Durchschnittswert)ca. 5.225,- Euro

Anmerkung

Diese aufgezeichnete Tabelle zeigt rein statistische Kosten an und berücksichtigt nur die Grundausstattung einer durchschnittlich ausgestalteten Bestattung. Zusätzliche Kosten wie z.B. das Abhalten einer Trauerfeier oder eine individuellere Ausstattung mit weitergehenden Vorstellungen beispielsweise bei der Grabanlage mit Stein sind bei Bestattungen meist erheblich kostenintensiver.

Da die gesetzlichen Krankenkassen hier nicht Sorge zu tragen haben, müssen anfallende Kosten ohne die Absicherung durch eine Sterbegeldversicherung komplett von den Hinterbliebenen und den Angehörigen getragen werden.

Sterbegeldversicherung - Die persönliche Absicherung von Bestattungs- und Beerdigungskosten: Überblick Sterbegeldversicherung

Bereits mit monatlich geringen Beiträgen eine maximale Versicherungssumme von bis zu 25.000,- Euro absichern.

Unsere Empfehlung: Die Sterbegeldversicherung der Rheinland Versicherungen im Überblick


Sie haben Fragen zum Thema Sterbegeldversicherung? Nutzen Sie hierfür unseren Service FAQ oder kontaktieren Sie uns telefonisch.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Thema Sterbegeldversicherung


 

  nach oben